Noch bevor das Immunsystem seine Abteilung Attacke losschickt, versuchen Botenstoffe die Vermehrung von Erregern zu stoppen. Forscher haben entschlüsselt, wie die Interferone bei Sars-CoV-2 agieren und wollen sie therapeutisch für schwere Covid-19-Fälle nutzen.

In einem Wiener Altenheim infizierte sich ein ganzer Flur betagter Herrschaften mit dem Coronavirus. Die Angehörigen der zehn Betroffenen rechneten mit dem Schlimmsten. Doch dann gab es bei den durchschnittlich 90-Jährigen nur symptomfreie oder milde Covid-19-Verläufe. Andererseits hört und liest man von jungen, fitten Infizierten, die wochenlang auf der Intensivstation um ihr Leben kämpfen.

  • Lesetipp: „Ich habe an drei Wochen kaum Erinnerung“: Ein Corona-Genesener erzählt

Hohes Alter und Vorerkrankungen sind nicht die einzigen Faktoren, die über einen kaum spürbaren oder lebensbedrohlich bis tödlichen Verlauf von Covid-19 entscheiden. Das haben Mediziner früh in der Pandemie erkannt und auch, dass sie im Immunsystem nach dem Ursprung für die Ungleichheit suchen müssen.

Eine ganze Reihe von Studien hat sich diesem Rätsel gewidmet. Dabei rückt die Rolle der Interferone zunehmend ins Zentrum der Forschung.  

Alle wichtigen Meldungen zum Coronavirus im FOCUS-Online-Newsletter. Jetzt abonnieren.

 
 

Bevor die Killerzellen kommen, versuchen Interferone die Viren zu stoppen

Die Immunbotenstoffe stehen in der ersten Abwehrreihe gegen Viren, indem sie bei Beginn einer Infektion in den Zellen die Produktion antiviraler Proteine anstoßen. So soll die Vermehrung der Erreger im Keim erstickt werden. Zugleich alarmiert Interferon natürliche Killerzellen, die angreifende Viren oder Bakterien vernichten sollen. Eine Infektion, auch die durch Sars-CoV-2, kann frühzeitig gestoppt werden, wenn die Interferon-Produktion schnell und stark genug anläuft.

Das ist vermutlich bei Menschen der Fall, deren Infektion nur milde Symptome zeigt. Sind Interferone nur schwach aktiv, breitet sich das Coronavirus aus und provoziert eine Immunantwort, die bis zum Zytokinsturm reicht. Dabei wird der Körper mit Entzündungsstoffen überschwemmt. Die Covid-19-Patienten kämpfen dann weniger gegen das Virus, sondern gegen die eigene Immunreaktion. glomex Chaos im Sauerland: Besucher fluten verschneites Winterberg

Vereiste Scheiben? Mit einem Haushaltstrick verschwindet der Frost im Handumdrehen

Bit Projects Vereiste Scheiben? Mit einem Haushaltstrick verschwindet der Frost im Handumdrehen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen