Der Apotheken-Dienstleistungskonzern Noventi will es allen Apotheken in Deutschland ermöglichen, klimaneutral zu werden. Zu ihrer neuen Initiative „Zeichen setzen! – klimaneutrale Apotheken Deutschlands“ fand am gestrigen Donnerstagnachmittag in Berlin eine Auftaktveranstaltung statt. Die ersten drei Apotheken, die auf diesem Weg klimaneutral geworden sind, wurden ausgezeichnet. Auch Bundesentwicklungsminister und Schirmherr Dr. Gerd Müller (CSU) war anwesend. Er betonte die Wichtigkeit der Apotheker als Multiplikatoren der Botschaft für mehr Nachhaltigkeit.

Im Durchschnitt stieße eine Apotheke 25 Tonnen CO2 im Jahr aus, erklärte Dr. Sven Jensen, Vorstandsmitglied der Noventi. Diese Emissionen setzten sich unter anderem aus Strom, Heizung, Klimaanlage und Botendiensten zusammen und ließen sich zwar erfolgreich reduzieren, aber eben nicht gänzlich klimaneutral gestalten.

Der Noventi-Konzern möchte mit seiner Initiative für mehr Nachhaltigkeit sorgen und es allen Apotheken Deutschlands ermöglichen, klimaneutral zu werden. Laut Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender bei Noventi, seien Klima und Nachhaltigkeit besondere Herzensangelegenheiten für den Konzern. Wo also sei das Thema besser aufgehoben als bei einem Unternehmen, das sich täglich mit Gesundheit beschäftigt? Denn natürlich beeinflusse die Gesundheit des Planeten auch die der Menschen.

Mehr zum Thema

Interview mit Dr. Sabine Schäfer vom Mittelstandsverbund

„Apotheken sind in Sachen Klimaschutz auf einem sehr guten Weg“

Interview mit Michael Hennrich (CDU)

„Apotheker und Großhändler haben keine Freikarte beim Klimaschutz“

Und so soll das ganze funktionieren: Interessierte Apotheken können sich online anmelden, indem sie einige Angaben machen, aus denen der ökologische Fußabdruck der Apotheke ermittelt wird. Gleichzeitig verpflichten sie sich dazu, vier Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit umzusetzen: Senkung des Stromverbrauchs, Umstieg auf Ökostrom, Einführung eines Programms zur Mülltrennung, Einsparung von Papier und Plastik und Umstieg auf Druckerzeugnisse aus recycelbarem Papier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen