Knoblauch: Was die Wunderknolle so gesund macht

Knoblauch verleiht zahlreichen Gerichten ein besonderes Aroma. Die Knolle wird von vielen Menschen aber nicht nur wegen des leckeren Geschmacks geliebt, sie bringt auch enorme gesundheitliche Vorteile mit sich. In manchen Fällen kann es sogar sein, dass regelmäßiger Knoblauch-Verzehr die Einnahme von Blutdruckmedikamenten überflüssig macht.

Knoblauch: In Olivenöl gebraten, kann er wie Butter im Mund zergehen, während er gehackt und roh kräftig und scharf schmeckt. In jedem Fall bietet dieses Gemüse erhebliche gesundheitliche Vorteile, erklärt die Ernährungsberaterin Laura Jeffers in einem Beitrag der renommierten Cleveland Clinic (USA).

Gesundheitliche Vorteile

„Es ist die organische Schwefelverbindung Allicin in Knoblauch, die ihm einen stechenden Geruch verleiht und ihn zu einer gesunden Ergänzung Ihrer Ernährung macht“, sagt Frau Jeffers. Die Ernährungswissenschaftlerin erläutert, wie die köstliche Wunderknolle die Gesundheit fördert:

Stärkung des Immunsystems: Knoblauch ist reich an Vitaminen und Mineralien und stärkt das Immunsystem.

Krebsrisiko senken: Einer Studie mit 41.000 Frauen mittleren Alters zufolge hatten diejenigen, die routinemäßig Knoblauch, Obst und Gemüse aßen, ein um 35 Prozent geringeres Darmkrebsrisiko. Die Ernährungsberaterin weist darauf hin, dass roher und gekochter Knoblauch hier Vorteile bringt – aber keine Nahrungsergänzungsmittel.

Entzündungshemmende Wirkung: Untersuchungen haben gezeigt, dass Knoblauchöl entzündungshemmend wirkt. Wenn Sie schmerzende und entzündete Gelenke oder Muskeln haben, reiben Sie diese mit dem Öl ein. Die US-amerikanische Arthritis Foundation empfiehlt es sogar, um Knorpelschäden durch Arthritis vorzubeugen.

Verbesserung der kardiovaskulären Gesundheit: Untersuchungen haben ergeben, dass sich Knoblauch positiv auf die Arterien und den Blutdruck auswirken kann. Forschende nehmen an, dass rote Blutkörperchen den Schwefel in Knoblauch in Schwefelwasserstoffgas umwandeln, das unsere Blutgefäße erweitert und die Regulierung des Blutdrucks erleichtert. Möglicherweise kann dadurch sogar die Einnahme von Blutdruckmedikamenten überflüssig gemacht werden. Dies muss jedoch unbedingt mit einem Arzt oder einer Ärztin abgeklärt werden.

Vorteile für Haar und Haut: Die antioxidativen und antibakteriellen Eigenschaften von Knoblauch können Ihre Haut reinigen, indem sie Akne verursachende Bakterien abtöten. Eine Studie zeigt, dass Pickel durch das Einreiben von rohem Knoblauch beseitigt werden können. Beachten Sie jedoch, dass dies zu einem brennenden Gefühl auf Ihrer Haut führen kann. Wenn Sie auch andere Produkte verwenden, wenden Sie sich zuerst an Ihre Hausärztin oder Ihren Hautarzt, bevor Sie Knoblauch auf Ihre Haut auftragen.

Schutz von Lebensmitteln: Die antibakteriellen Eigenschaften in frischem Knoblauch können die Bakterien abtöten, die zu einer Lebensmittelvergiftung führen, einschließlich Salmonellen und E. coli. Verwenden Sie Knoblauch aber nicht als Ersatz für die ordnungsgemäße Lebensmittelhygiene und den Umgang mit Lebensmitteln.

Fußpilz behandeln: Knoblauch ist ein wirksames Hausmittel gegen Fußpilz. Wenn Sie Fußpilz haben, tauchen Sie Ihre Füße in Knoblauchwasser oder reiben Sie rohen Knoblauch auf Ihre Füße, um den juckreizverursachenden Pilz anzugehen.

Hitze kann schaden

Wussten Sie, dass Sie aus Knoblauch Tee machen können? Sie können gehackten Knoblauch in heißem Wasser einweichen und den Geschmack mit Honig überdecken. Manchmal ist es jedoch etwas kompliziert, die Vorteile von Knoblauch zu nutzen. Durch Erhitzen kann sich der pH-Wert ändern. Die Enzyme aus dem Allicin brauchen einige Minuten, um zu wirken. Warten Sie also etwas, nachdem Sie ihn zerkleinert, zerdrückt oder gehackt haben.

„Sie werden den größten Nutzen aus rohem Knoblauch ziehen“, so Laura Jeffers. „Aber wenn Sie ihn kochen möchten, erhitzen Sie ihn nicht über 140 Grad Fahrenheit (60 Grad Celsius: Anm. d. Red.). Höhere Temperaturen töten das Allicin ab. Fügen Sie also Knoblauch zu Ihren Gerichten erst hinzu, wenn Sie fast fertig damit sind.“

Nicht übertreiben

Die gesundheitlichen Vorteile von Knoblauch sind zahlreich, aber fügen Sie Ihrer Ernährung nicht zu schnell zu viel hinzu, so verlockend es auch sein mag. Übertreiben kann zu Beschwerden führen, einschließlich Magenverstimmung, Blähungen, Durchfall, Körpergeruch und Mundgeruch.

„Sie können auch ein stechendes Gefühl auf der Haut bekommen, wenn Sie mit erheblichen Mengen an frischem und getrocknetem Knoblauch hantieren“ warnt die Ernährungsberaterin. „Um Knoblauch-induzierte Hautläsionen zu vermeiden, tragen Sie Küchenhandschuhe.“

In seltenen Fällen können Knoblauchpräparate (Knoblauchpillen) Kopfschmerzen, Müdigkeit, Appetitverlust, Muskelschmerzen, Schwindel und allergische Reaktionen wie Asthmaanfälle oder Hautausschläge verursachen.

Wenn Sie Blutverdünner einnehmen, kann die Einnahme eines Knoblauchpräparats die Wirkung des Medikaments verstärken und negative Auswirkungen auf die Blutgerinnung haben. Betroffene sollten daher unbedingt Ihre Ärztin oder Ihren Arzt fragen, bevor sie Knoblauchpräparate einnehmen. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen