In Deutschland sind bislang 194.795 positive Corona-Tests gemeldet worden, wie Daten der Landesgesundheits- und Sozialministerien ergeben. Das sind 460 mehr als am Montag. Mecklenburg-Vorpommern meldete keine Neuinfektionen, das Saarland nur eine.

Bislang sind 8.962 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben – sechs Todesfälle kamen von Dienstag auf Mittwoch hinzu. Laut Robert Koch-Institut sind 179.800 Erkrankte inzwischen wieder genesen. Somit sind derzeit rund 6.033 Menschen akut infiziert (aktive Fälle). Die Zahl der akut Infizierten ist damit den dritten Tag in Folge gesunken – dieses Mal um beachtliche 245 Fälle.

Der Reproduktionswert (R) stieg jedoch leicht von 0,83 auf 0,86 – bleibt aber weiterhin unter der als kritisch zu betrachteten Marke von 1,0.

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg: 35.755 (1.838 Todesfälle)
  • Bayern: 48.454 (2.591 Todesfälle)
  • Berlin: 8.301 (214 Todesfälle)
  • Brandenburg: 3.459 (171 Todesfälle)
  • Bremen: 1.673 (53 Todesfälle)
  • Hamburg: 5.206 (231 Todesfälle)
  • Hessen: 10.811 (507 Todesfälle)
  • Mecklenburg-Vorpommern: 803 (20 Todesfälle)
  • Niedersachsen: 13.548 (632 Todesfälle)
  • Nordrhein-Westfalen: 43.241 (1.683 Todesfälle)
  • Rheinland-Pfalz: 7.027 (235 Todesfälle)
  • Saarland: 2.768 (173 Todesfälle)
  • Sachsen: 5.450 (222 Todesfälle)
  • Sachsen-Anhalt: 1.878 (59 Todesfälle)
  • Schleswig-Holstein: 3.163 (152 Todesfälle)
  • Thüringen: 3.258 (181 Todesfälle)

Gesamt (Stand: 01.07.20, 19.10 Uhr): 194.795 (8.962 Todesfälle)

Vortag (Stand 30.06.20, 20.06 Uhr): 194.335 (8.957 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien.

Die Zahl der Geheilten liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei rund 179.800.

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl: 0,86 (Stand 01.07.20)

Surftipp: Coronavirus – Reproduktionszahl und geglätteter R-Wert erklärt

Quelle: Den ganzen Artikel lesen