Dass der Inhalt unseres Tellers beim Abnehmen eine große Rolle spielt, ist bekannt.

Eine Studie der Brigham and Women’s Hospital and Harvard Medical School zeigt, dass auch der Zeitpunkt, zu dem man eine Mahlzeit einnimmt, entscheidend für den Gewichtsverlust sein kann.

Der Studieninhalt

Im Rahmen der dreiwöchigen Studie untersuchten die Wissenschaftler, wie sich der Stoffwechsel von sieben Männern und Frauen im Laufe des Tages veränderte.

Die Probanden wurden dazu von der Außenwelt isoliert und hatten keinen Zugang zu Internet oder Uhrzeit. Jede Mahlzeit wurde protokolliert und die Probanden durften keine Aktivitäten durchführen, die zusätzlich Kalorien verbrennen.

Auch ihre Zubettgeh- und Aufwachzeiten wurden von den Wissenschaftlern vorgegeben und täglich um vier Stunden verschoben.

So konnten die Wissenschaftler den Stoffwechsel unabhängig von den gewohnten Einflüssen von Essen, Schlaf und Aktivitäten der Probanden analysieren.

„Wir haben im Laufe der drei Wochen herausgefunden, dass die Menge an Energie, die im Ruhezustand verbraucht wird, vom Tageszeitpunkt abhängt“, erklärte Studienleiterin Jeanne Duffy gegenüber ‚WebMD‘.

„Im Vergleich zum Morgen verbrannten die Probanden zehn Prozent mehr Kalorien am späten Nachmittag und frühen Abend – obwohl das Aktivitätslevel am Tag durchgehend gleich war“, ergänzt Duffy.

Unregelmäßigkeiten als Ursache für Gewichtsprobleme

Die Schlussfolgerung aus den Studienergebnissen: „Sie machen deutlich, dass Unregelmäßigkeiten darin, wann wir essen und schlafen, dazu führen können, dass wir zunehmen. Das erklärt auch, warum Schichtarbeiter öfter unter Gewichtsproblemen leiden.“

Die Gründe dafür sind bislang aber noch unerforscht. „Es könnte daran liegen, dass unser Körper versucht, Energie zu sparen, indem er zu verschiedenen Zeiten des Tages weniger verbraucht“, mutmaßt die Wissenschaftlerin.

In der Galerie: 15 effektive Fatburn-Hacks

Ein strikter Tagesplan kann beim Abnehmen helfen

Ein genauer Plan, wann wir essen und schlafen, könnte also dazu führen, dass wir schneller abnehmen.

„Eine Regelmäßigkeit in unseren Ess- und Schlafgewohnheiten ist unerlässlich für die allgemeine Gesundheit – und die Kontrolle des Gewichts. Das bedeutet in diesem Fall, dass wir versuchen, exakt zur gleichen Zeit aufzustehen und ins Bett zu gehen, und unsere Mahlzeiten täglich zur gleichen Zeit einnehmen“, erklärt Duffy.

Quelle

  • K. Zitting, N. Vujovic, R. K. Yuan (2018): Human Resting Energy Expenditure Varies with Circadian Phase, abgerufen am 22.11.2019: https://www.cell.com/current-biology/fulltext/S0960-9822(18)31334-4?_returnURL=https%3A%2F%2Flinkinghub.elsevier.com%2Fretrieve%2Fpii%2FS0960982218313344%3Fshowall%3Dtrue

Katharina Klein

*Der Beitrag „Wahr oder falsch: Verbrennt man am Abend mehr Kalorien?“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen