Egal ob als Snack, in Smoothie, Müsli, Pancakes oder Muffins – Bananen zählen zu den beliebtesten Obstsorten weltweit.

Dabei wird aber so gut wie immer die Schale entfernt und entsorgt – ein Fehler, wenn man einer Expertin glauben darf.

So gesund sind Bananen

Die gelbe Frucht wird besonders als Snack sehr geschätzt, denn sie macht satt und liefert schnell Energie.

Zu ihren wichtigsten Inhaltsstoffen zählen vor allem Kalium und Magnesium – besonders gut für Knochen und Zähne. Zudem enthalten Bananen jede Menge Vitamin C.

Trotzdem sollte man es mit dem Bananenkonsum nicht übertreiben, denn ihr sättigender Effekt kommt von ihrer hohen Kalorienanzahl – eine Banane hat etwa 95 Kalorien.

Ein weiterer Nachteil ist das Entsorgen der Schale – es fördert die Müllproduktion und die Lebensmittelverschwendung.

Zum Glück kennt Ernährungsberaterin und Autorin Susie Burell einige bessere Alternativen, um die bisher unterschätze Schale zu verwerten.

Auf ihrem Blog ‚Shape Me‘, welche Vorteile man durch das Schälen und Entsorgen verpasst.

Darum muss man die Schale nicht wegwerfen

„Wenn man die Schale einer Banane ganz einfach mitessen könnte, wäre es ein Kinderspiel die Lebensmittelverschwendung und den ansteigenden Müllkonsum zu senken“, so die Expertin.

Zugegeben: In eine Banane mit Schale zu beißen, ist nicht unbedingt lecker – andere Wege gibt es aber trotzdem.

Tatsächlich kann man sogar die Masse von Smoothies und Backwaren steigern, indem man einfach die ganze Banane samt Schale bei der Zubereitung verwendet – so kann man sogar Geld sparen.

Zusätzlich erhöht sich dadurch Nährstoffaufnahme, da die Schale viele Ballaststoffe enthält. Burell erklärt: „Man erhält fast 20 Prozent mehr Vitamin B6 und fast 20 Prozent mehr Vitamin C.“

So leicht kann man die Schale nutzen

Um zum Beipiel die Menge eines Smoothies zu erhöhen, kann man die ungeschälten Banane in kleine Stücke schneiden und sie im Mixer verarbeiten – die Enden sollten vorher allerdings abgetrennt werden.

Durch das Hinzufügen der Schale werden sich der Geschmack und die Konsistenz des Smoothies nur minimal ändern.

Bei der Zubereitung von Muffins oder Bananenbrot empfiehlt die Ernährungsexpertin die Schale vorher zu kochen, da man sie sich so leichter in den Teig einarbeiten kann.

Das Kochen der Schale hat aber auch noch einen weiteren Vorteil, weiß Burell: „Wenn man die Schale zum Erweichen kocht, werden einige Zellwände in der Schale zerstört, sodass die Nährstoffe leichter aufgenommen werden können.“

Diese Bananen eignen sich am besten

Um die gesundheitlichen Vorteile der Bananenschale bestens auskosten zu können, eignen sich insbesondere Bananen mit einer leuchtend gelben Schale – sie haben einen höheren Anteil an Antioxidantien, die das Herzinfarktrisiko senken können.

Aber auch die grüne Schale noch nicht ganz gereifter Bananen sind geeignet, da sie besonders reich an der Aminosäure Tryptophan ist – diese ist unter anderem für eine gute Schlafqualität verantwortlich.

Zusätzlich sind grüne Bananenschalen auch reich an Widerstandsstärke – eine besondere Art von Ballaststoffen, die bekanntermaßen der Darmgesundheit zugute kommt.

Der Verzehr von Bananenschalen kann also vor Krankheiten schützen, die Umwelt schonen – die Schale sollte in Zukunft also auf jeden Fall weiterverwertet werden, um Lieblingsrezepte gesund und nachhaltig aufzufrischen.

Antonia Hagedorn

*Der Beitrag „Nicht wegwerfen!: Darum sollte man die Bananenschale mitessen“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen